ALGEMEINE GESCHÄFTSBEDINUNGEN ONLINE VERKAUF
TECHNOLEASE GmbH

 

  1.     Präambel

 

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Online Verkauf (nachfolgend "AGB")  regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen:

TECHNOLEASE GmbH, Handelsname , eingetragen in B.C.E. unter der Nummer 0629.728.849, mit Firmensitz in 4802 Heusy (Belgien) Chemin des Fangesn°1  einerseits,   

UND

den Privatpersonen und Unternehmen, die über die Online Verkauf Seite http://www.technolease.be einen Kauf betätigen möchten andererseits

 

Im Folgenden gemeinsam als "Parteien" bezeichnet.

 

  1.     Gegenstand und Anwendungsbereich

 

Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen haben zum Ziel, die Rechte und Pflichten der Parteien bezüglich der von TECHNOLEASE GmbH,  im Rahmen des Online-Verkaufs  an den Käufer angebotenen und auf der kommerziellen Internetseite von TECHNOLEASE GmbH sich befindenden Güter, zu definieren.

Sie legen  die allgemeinen Bedingungen für die Umsetzung  der verschiedenen Phasen des Verkaufs  fest und sichern die Abwicklung dieses  Auftrages von der Auftragserteilung  bis zu der Produktlieferung  zwischen den Parteien. 

Sie regulieren ausschliesslich das Vertragsverhältniss, repräsentieren somit die Vollständigkeit der Verpflichtungen der Parteien dar und werden in diesem Sinne  auch vorbehaltlos von dem Käufer akzeptiert. Die vorliegenden Bedingungen gelten für alle  Einkäufe, die von innerhalb oder ausserhalb Belgien sich befindlichen Einzelpersonen getätigt und /oder geliefert werden.

Für alle Lieferungen ausserhalb von Belgien sollte jedoch schon vor der Bestellung eine E-Mail-Nachricht an die TECHNOLEASE GmbH (info@technolease.be) gesendet werden, so dass bestimmte Transport- und Lieferzeiten entsprechend dem Gewicht und der Grösse des Pakets berechnet und damit an den Käufer übermittelt werden können. Andernfalls wird davon ausgegangen dass der Käufer alle  mit der Lieferung ausserhalb von Belgien verbundenen  zusätzlichen Kosten und Lieferfristen widerspruchlos zu akzeptieren hat. 

 

  1.     Bestellung

 

Der Käufer hat die Möglichkeit, online eine Bestellung aus einem Katalog und auf dem darin enthaltenen Formular zu platzieren.

Für die vollständige Durchführung der Bestellung  verpflichtet sich der Kunde zur Angabe von folgenden Daten:

- Vollständige Kontaktdaten: Name, Vorname, Adresse, Telefon-Nummer, E-Mail Adresse

- Genaue Bezeichnung der bestellten Produkte

- Bestellte Menge

- Lieferadresse, ggfs. dass diese mit der Rechnungsadresse nicht übereinstimmt

- Die gewählte Zahlungsart (Scheck oder Kreditkarte)

Um die Bestellung bestätigt zu bekommen muss der Käufer die A.G.B. akzeptieren indem er das Feld  "Ich habe die A.G.B gelesen und akzeptiere sie" ankreuzt.

Die A.G.B. befinden sich auf der unteren Seite der Webseite von TECHNOLEASE GmbH

Jede Bestellung setzt eine vollständige Annahme der Preise (und eventueller zusätzlichen Lieferungskosten) und Beschreibungen der erhältlichen Produkte voraus.  Jede Anfechtung bezüglich dieses Punktes tritt im Rahmen eines eventuellen Austausches und der hier unten genannten Garantien ein.

Jede Bestellung bedeutet eine unwiderrufliche Verpflichtung seitens des Kunden, unbeschadet seines Widerrufsrechts hinsichtlich des Online – Verkaufes (siehe Kapitel 12).

Im Falle dass das bestellte Produkt nicht  verfügbar ist, wird der Käufer  davon innerhalb von kürzester Zeit per E-Mail in Kenntnis gebracht.

Daraufhin erfolgt die Stornierung der Bestellung und die Rückerstattung der Zahlung, während dessen die restliche Bestellung bestehen bleibt.

 

  1.     Elektronische Signatur, Auftragsbestätigung und Auftragsdatum

 

Die Online-Eingabe der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beweis für das Einverständnis des Käufers und ergeben:

-          Zahlung sämtlicher, unter die Bestellung fälligen Beträge

-          Unterschrift und ausdrückliche Annahme aller auf der Website ausgeführten Vorgänge

Eine Auftragsbestätigung, die die ausdrückliche Zusage der Parteien verkörpert, wird dem Käufer durch eine E-Mail zugeschickt.

 

  1.     Präsentation und Definition von Produkten

 

Alles  wurde daran gesetzt um  die auf der Internetseite gebotenen Produkte  auf eine qualitative Weise zu präsentieren,  insbesondere auch durch die Qualität der dargeboten Fotos; Dessen ungeachtet werden die Fotos  nicht als ein Gegenstand des Vertrages betrachtet.

Jedes Produkt  wird auf die  beste mögliche Weise definiert, insbesondere auch dank der Produktbeschreibungen und Datenblätter, die der Kunde vor jedem Kauf zu konsultieren verpflichtet ist.

Sollten dennoch Fehler oder Auslassungen bei der Präsentation oder Produktbeschreibung auftreten, kann TECHNOLEASE GmbH dafür nicht haftbar gemacht werden.

 

  1.     Preise

 

TECHNOLEASE  GmbH behält sich das Recht vor, die Preise jederzeit zu ändern, verpflichtet sich aber vorbehaltlich der Verfügbarkeit, diejenigen  Tarife anzuwenden, die zum Zeitpunkt der Bestellung angegeben wurden.

Die auf der Webseite von TECHNOLEASE GmbH erwähnten Preise  sind in Euro angegeben, inklusive Steuern (inklusive Mehrwertsteuer), zuzüglich der Lieferkosten.

Sollte sich der Mehrwertsteuersatz ändern, wird  die zum Tage der Bestellung  anwendbare Mehrwertsteuer gelten.

Die Zahlung des Gesamtbetrages muss bei der Bestellung erfolgen. Zu keinem Zeitpunkt können die überwiesenen Beträge als Anzahlungen, oder Akontozahlungen betrachtet werden.

Falls  es zu  Änderung von einer oder mehreren Steuer, insbesondere der Umweltsteuer, sowie der wirksamen Erhebung oder Senkung neuer, bisher unbekannter Steuern kommen sollte, könnte sich diese Änderung  in dem Verkaufspreis  wiederspiegeln.

 

  1.     Zahlungsbedingungen per Banküberweisung oder Scheck

 

Um seine Bestellung zu begleichen wird dem Käufer auf der Internetseite von TECHNOLEASE GmbH eine Auswahl von Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt.

Um die von ihm bei der Bestellungsbestätigung  gewählte Zahlungsmethode zu benutzen garantiert der Käufer TECHNOLEASE GmbH, dass er über alle eventuell nötigen Befugnisse verfügt.

Die Zahlung erfolgt durch eine gesicherte Verbindung  «E-Transaktion » der Bank BNP Parisbas Fortis in Verviers.

TECHNOLEASE GmbH  behält sich das Recht vor, falls bei Bankkartenzahlungen die Autorisation verweigert wird oder im Falle einer Nicht-Bezahlung der Bestellung, jede Bearbeitung der Bestellung  und jede Lieferung einzustellen.

TECHNOLEASE GmbH  behält sich namentlich das Recht vor, sich zu weigern, eine Lieferung auszuführen oder die Bestellung eines Käufers zu erfüllen, der eine Bestellung nicht vollständig beglichen hat oder mit dem ein Streitfall im Gange ist.

Der Käufer könnte dazu aufgefordert werden, TECHNOLEASE GmbH  auf irgendeine Weise eine Kopie des Identitätsausweises zusammen mit einem Wohnsitznachweis zukommen zu lassen. Der Auftrag wird erst nach Erhalt und Überprüfung der gesendeten Dokumente bestätigt werden.

Der Käufer kann über den Gegenstand oder die bestellten Produkte, von dem Moment an wo er den gesamten Betrag seiner Bestellung beglichen hat, disponieren.

 

  1.     Versand

 

Die Versandkosten können von  2,- bis  zu 10 EUR inklusive Steuern steigen. Für jede Bestellung die kleiner ist als 100,- EUR inklusive Steuern werden. Die Versandkosten je nach  dem Gewicht und Volumen des Pakets festgelegt.  Bei jeder Bestellung, die gleich 100,- EUR oder grösser ist, erfolgt der Versand innerhalb von Belgien frachtfrei. Für alle Ausslandsaufträge wird vor dem Versand der Bestellung  eine von dem Gewicht und Grösse des Pakets abhängige Versandkosten Anpassung verlangt

 

  1.     Lieferzeit, Produkt-Verfügbarkeit, Auflösung und Rückerstattung

 

Die Lieferzeiten für die nationale Sendung entsprechen, je nach vorhandenen Lagerbeständen und bis auf Fälle von höherer Gewalt oder der auf der Homepage der Webseite klar angekündigten Unzugänglichkeit der Online Verkauf Seite,  bis zu 5 Werktagen. 

Die Lieferzeiten für die internationale Sendung werden gemäß Artikel 2 dieser Verkaufsbedingungen festgelegt.

Die Versandfristen beginnen mit der tatsächlichen und vollständigen Bezahlung der Bestellung.

Es liegt an den Kunden die Lieferadresse der bestellten Produkte, sowie die Telefonnummer wo er jederzeit erreichbar wird, mit Klarheit anzugeben um eine erfolgreiche Ausführung der Lieferung zu erzielen.

Im Falle einer Nichteinhaltung der vertraglichen Lieferzeiten kann der Käufer per Einschreiben mit Rückschein vom Vertrag zurückzutreten, wenn er zuvor der TECHNOLEASE GmbH eine angemessene Nachfrist von mindestens acht Tagen eingeräumt hat.

Wünscht der Käufer jedoch, dass die Liefertermine oder -fristen zu einer wesentlichen Voraussetzung des Vertrages werden und im Falle einer hierauf beruhender Überschreitung  ihm die Mögligkeit den Vertrag unverzüglich aufzulösen geben, sollte diese Bedingung von ihm im Vorfeld seiner Bestellung an TECHNOLEASE GmbH  zur Zustimmung eingereicht werden.

Im Falle der Nichtverfügbarkeit eines bestellten Produkts wird der Käufer darüber frühzeitig informiert werden und die Möglichkeit haben die Bestellung zu stornieren, oder ein anderes Produkt zu wählen.

Im Falle einer Auflösung des Kaufvertrags oder Auftragsstornierung verpflichtet sich TECHNOLEASE GmbH  spätestens innerhalb von 14 Tagen nach der Kündigung des Vertrages zur Rückerstattung aller anfälligen Beträge.

 

  1.                         Lieferbedingungen

 

Die Lieferung erfolgt erst nach der Bestätigung des Banktransfers durch das Geldinstitut von TECHNOLEASE GmbH.

Die Produkte werden per Post oder durch einen Spediteur an die auf dem Lieferschein angegebene Adresse geliefert.

Jedes Paket, das aufgrund einer falschen oder fehlerhaften Adresse zu TECHNOLEASE GmbH  zurück gelangt,  wird sobald der Käufer die richtige Adresse und bezahlte zusätzliche Kosten überweist, auf seine Kosten zurückgeschickt.

Der Versand unserer Waren, auch der portofrei gelieferten, erfolgt auf Risiko und Gefahr des Empfängers, dem es obliegt, die Sendungen bei Erhalt auf deren Gewicht und Zustand zu kontrollieren,  eventuelle Vorbehalte vorzubringen und dem Spediteur eventuelle Reklamationen mitzuteilen, da dieser als einziger im Falle eines Transportschaden haftet.

Es liegt daher in der Verantwortung des Käufers die Sendungen  nach dem Erhalt im Beisein des Transporteurs zu öffnen und sorgfältig zu prüfen.

Jede die Lieferung betreffende Abweichung muss in der Form eines handschriftlichen Vorbehalts mit Ihrer Unterschrift auf dem Lieferschein vermerkt werden (Transportschaden, fehlendes Produkt, beschädigtes Paket, defektes Produkt, fehlerhafte Lieferung…).

In dem Augenblick wo der Käufer oder eine von ihm bevollmächtigte Person den Lieferschein unterzeichnet hat, wird diese Überprüfung durchgeführt betrachtet.

Der Käufer soll jede während der Lieferung festgestellte Beschädigung innerhalb von 2 Werktagen nach der Produktlieferung mit einem an info@technolease.be adressierten Email bestätigen.

 Sollten die Produkte an TECHNOLEASE GmbH zurückgeschickt werden, so muss diesbezüglich  innerhalb von 7 Werktagen nach der Lieferung bei TECHNOLEASE GmbH eine Anfrage stattfinden.

Etwaige Ansprüche nach Ablauf dieser Frist können nicht akzeptiert werden.

Rücksendungen werden nur für Produkte in ihrem ursprünglichen Zustand  akzeptiert(Verpackung, Zubehör, Gebrauchsanweisung...).

Um der TECHNOLEASE GmbH eine Nachverfolgung der Warenrücksendungen zu ermöglichen, sollte der Käufer das Produkt  per Post zurücksenden und dafür nur ein Einschreiben oder Bpack in Betracht ziehen

Die Rücksendekosten gehen zu Lasten der TECHNOLEASE GmbH.

 

  1.                         Garantie

 

Die verkauften Produkte werden durch eine kommerzielle Garantie von 12 Monaten abgedeckt , mit der die Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben und Rückzahlung des Kaufpreises,  Ersatz oder Reparatur von Produkten gewährleistet wird.

Am Ende davon, und  für weitere 12 Monate wird es an der Kompetenz des Käufers liegen, um den Nachweis einer Nichtübereinstimmung bei der Lieferung zu  vorbringen. Die Garantie deckt keine Defekte die durch abnorme oder unsachgemäße Verwendung oder aufgrund einer anderen nicht im Zusammenhang mit den inneren Eigenschaften der Produkte  stehenden Sache verursacht  wurden. Die Kündigung des Nichteinhaltung muss, unter Androhung der Zwangsversteigerung, binnen zwei Monaten nach Feststellung erfolgen.

 

 

 

  1. Widerrufsrecht

 

Der Kunde verfügt über eine Widerrufsfrist von 14 Arbeitstagen, die ab dem Tag des Eingangs seiner Bestellung berechnet wird.

TECHNOLEASE GmbH verpflichtet sich innerhalb von 14 Tagen die eingezahlten Beträge einschliesslich der vorgeschiebenen Versandkosten dem Kunden zu erstatten. 

Die Rückerstattung kann nur dann erfolgen, wenn die Ware innerhalb von 14 Tagen in ihrem ursprünglichen Zustand (keine Änderung des Produkts), ungebraucht, originalverpackt und in einwandfreiem Zustand zurückgegeben wird.

Um der TECHNOLEASE GmbH eine Nachverfolgung der Warenrücksendungen zu ermöglichen, sollte der Käufer  das Produkt  per Post zurücksenden und  dafür nur ein Einschreiben oder Bpack in Betracht ziehen.

Die Rücksendekosten gehen  aussschliesslich zu Lasten der TECHNOLEASE GmbH.

 

  1.                         Höhere Gewalt

 

Alle vom Willen der Parteien unabhängigen Umstände, die die normale Erfüllung ihrer Verpflichtungen verhindern, werden als Grund für die Befreiung von den Pflichten der Parteien angesehen.

Für Dauer dieser und nur während dieser Dauer kann eine Aussetzung erfolgen.

Die Partei, die einen Fall von höherer Gewalt geltend macht, muss die andere Partei unverzüglich über dessen Eintreten, ebenso wie über deren Beendigung benach­richtigen.

Als fall von höherer Gewalt werden alle Tatsachen oder Umstände betrachtet, die unabwendbar sind,  unvorhersehbar, unvermeidbar, unabhängig vom Willen der Parteien und die trotz aller möglichen Bemühungen durch die Letztgenannten nicht verhindert werden können.

Explizit werden als höhere Gewalt oder unvorhersehbare Ereignisse angesehen und sofern sie die normale Erfüllung  der Verpflichtungen der Parteien verhindern, darüber hinaus auch  durch die gewöhnliche Rechtsprechung gewöhnlich als solche angesehen: die Sperrung des Transportwesens oder der Verteilnetze, Erdbeben, Brande, Stürme, Überschwemmungen, Blitz, Zusammenbruch von Telekommunikationsnetzen oder Schwierigkeiten im Zusammenhang mit den externen Telekommunikationsnetzen von Kunden, hochstaatliche Akte.

Die Parteien kommen aufeinander zu um den Vorfall des Ereignisses zu untersuchen und die Bestimmungen, die bei der Vertragsausführung befolgt werden auszuhandeln. Falls der Fall der höheren Gewalt länger als drei Monate andauert, können die vorliegenden Allgemeinen Bestimmungen von der benachteiligten Partei gekündigt werden.

 

  1.                         Schlussfolgerungen des Vertrags – Datenschutz

 

Gemäß dem belgischen Gesetz vom 8. Dezember 1992 über den Schutz der Privatsphäre, haben Sie das Recht auf Zugang und Berichtigung Ihrer persönlichen Daten. Sie haben das Recht, sich jederzeit und kostenlos der Verarbeitung dieser Daten für kommerzielle oder Promotion - Zwecke zu widersetzen. Zu diesem Zweck wird eine einfache signierte und datierte Anfrage angefordert werden.

 

  1. Archivierung

 

TECHNOLEASE GmbH archiviert die Bestellscheine und die Rechnungen auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger ab, der in Übereinstimmung mit den Bestimmungen nach § 1348 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuchs eine getreue Kopie darstellt.

Die elektronischen Aufzeichnungen der  TECHNOLEASE GmbH werden von den Parteien als Beweis für die zwischen ihnen erfolgten Mitteilungen, Bestellungen, Zahlungen und Transaktionen anerkannt.

 

  1.                         Geistiges Eigentum

 

Alle Elemente der Webseite von TECHNOEASE GmbH sind und bleiben das exklusive geistige Eigentum der Technolease GmbH.

Niemand ist ermächtigt irgendwelchen Teil der Webseite zu reproduzieren, verwerten oder verwenden. Die vollständige oder partielle Wiedergabe ist streng verboten

 

  1.                         Nichtverzicht

 

Sofern nicht ausdrücklich anders in den vorliegenden A.G.B oder in allem anderswo geschriebenem schriftlich vereinbart wurde, soll die Tatsache dass eine der Parteien es unterlässt, sich auf eine Verletzung der in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Pflichten durch die andere Partei zu berufen, nicht als Verzicht auf die in Frage stehende Pflicht in der Zukunft ausgelegt werden.

 

  1.                         Anwendbares Recht – Gerichtstand

 

Der Online-Kaufvertrag, einschließlich dieser A.G.B unterliegt dem belgischen Recht und den europäischen Bestimmungen, die unmittelbar anwendbar sind in belgischem Recht.Im Falle von Meinungsverschiedenheiten zwischen den Parteien, die die Auslegung und / oder Anwendung des Übereinkommens betreffen und in Abwesenheit des Vergleichs sind ausschließlich die Gerichte des Gerichtsbezirks von Lüttich (Belgien), Kanton Verviers nach Wahl der TECHNOLEASE GmbH, zuständig.

 

  1.                         Allgemeines, Dauer und Anwendung

 

Diese Bedingungen werden während der gesamten Lebensdauer der Website wirksam. SPRL Technolease behält sich jedoch das Recht vor, die A.G.B  nach eigenem Ermessen auf den Punkt zu bringen und in diesem Fall gleich nach der Markt Einführung  ihrer neuen Version für alle neuen Transaktionen zur Verfügung zu stellen.

Das Übereinkommen zwischen den Parteien, einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, kann nicht geändert werden, sofern nicht ausdrücklich schriftlich ihre Zustimmung zur Änderung gewünscht wird. Jeder Punkt des Übereinkommens,  der Änderung, Ergänzung oder einer anderer entstehenden Vereinbarung wird angewendet , wenn nicht anders in einer schriftlichen Vereinbarung vorgesehen ist, soweit der Auftrag ordnungsgemäß bestätigt wird. Die Vereinbarung stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien dar und ersetzt  somit alle vorherigen mündlichen und / oder schriftlichen Vereinbarungen zu diesem Thema. Die Parteien bestätigen, dass sie bei Abschluss des Übereinkommens in gutem Glauben gehandelt haben und geben bekannt, dass sie  das gleiche Prinzip bei ihrer Umsetzung verfolgen wollen. Sollte eine Bestimmung des Übereinkommens, einschließlich dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise für nichtig erklärt werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien sind verpflichtet, soweit möglich, nach ihrer Loyalität und Überzeugung, die allenfalls für ungültig erklärten Bestimmungen durch eine entsprechende Bestimmung, die den allgemeinen Geist des Übereinkommens und der darin enthalten A.G.B. erfüllt zu ersetzen. Der Wortlaut der verwendeten Überschriften und Untertitel begrenzt in keiner Weise den Geltungsbereich des Übereinkommens.

 

 

Zuletzt aktualisiert am 2015.07.05

 

if (ViewBag.CultureName == "fr") { }